Home | IT | Smartphone, Tablet und Co – damit der Akku nicht schwächelt!

Smartphone, Tablet und Co – damit der Akku nicht schwächelt!

Akku

In den heutigen Smartphones, Tablets und Laptops sind moderne Lithium-Ionen-Akkus verbaut. Diese zeichnen sich bei guter Pflege durch hohe Kapazität und Lebensdauer aus. Aber eben nur bei guter Pflege. Auch wenn diese modernen Akkus nicht mehr über den sogenannten Memory-Effekt verfügen – scheint es so, als würden diese Akkus mit der Zeit schwächer und müssen häufiger nachgeladen werden. Was können sie tun, um den Akku zu schonen und richtig zu pflegen?

Reduzieren sie die Nachladungen – wenn die Akkuanzeige 60% oder weniger anzeigt, muss das Gerät nicht gleich an das Ladegerät angesteckt werden. Warten sie, bis das Smartphone, Tablet oder der Laptop ihnen mit einer Mitteilung den Hinweis geben, das die Akkukapazität zu schwach ist und nachgeladen werden sollte. Der Grund ist einfach: Ein moderne Lithium-Ionen-Akkus verkraftet ohne Kapazitätsverlust 700-1000 Ladezyklen, erst dann beginnt die Kapazität des Akkus auf unter 90% der ursprünglichen Kapazität zu sinken. Je nach Akku und Gerät werden Ladungen ab einer Kapazität von unter 80% als Ladezyklus gezählt. Je häufiger sie also das Gerät nicht notwendigerweise nachladen, desto schneller verliert der Akkus seine ursprüngliche Kapazität.

Trennen sie das Gerät vom Ladegerät nach der vollständigen Ladung und lassen sie es nicht ständig am Ladegerät angesteckt. Wenn der Akku voll ist, beginnen sogenannte Erhaltungsladungen, der Akku wird ab einer Kapazität von 95% immer wieder auf 100% vollgeladen und das so lang, bis sie das Ladekabel abstecken. Diese Erhaltungsladungen schädigen den Akku zwar nicht, lassen aber den Akku schneller schwächer werden.

Beenden sie alle nicht notwendigen APPS und Programme regelmäßig. Auch so reduzieren sie den Verbrauch und schonen den Akku. In der Regel werden APPS und Programme auf den Smartphones nicht automatisch beendet, wenn sie eine andere APP oder ein Programm aufrufen, diese APPS und Programme laufen im Hintergrund weiter und belasten unnötigerweise das Gerät. So können schnell mal 20 bis 30 APPS im Hintergrund laufen und „fressen“ den Strom des Akkus regelrecht auf. In der Regel sehen sie durch einen Doppelklick auf den Home-Button, welche Anwendungen im Hintergrund laufen – hier nicht notwendige richtig beenden.

Wenn sie mit ihrem Laptop häufiger arbeiten und eher selten mobil unterwegs sind, entfernen sie den Akku und betreiben den Laptop über das Ladekabel. Brauchen sie den Laptop dann mal für einen mobilen Einsatz, stecken sie den Akku wieder rechtzeitig ein und lassen ihn komplett laden. So schonen sie den Akku ebenfalls.

Sind sie oft im Auto unterwegs und haben dort eine KFZ-Halterung für ihr Smartphone – sollte auch hier das Smartphone nur dann geladen werden, wenn es notwendig ist. Also stecken sie das Ladekabel aus dem Zigarettenanzünder aus und erst wenn das Smartphone die Meldung zur Nachladung bringt wieder ein.

Oder kurz und knapp – laden sie Smartphone, Tablet und Co nur dann, wenn das Gerät sie dazu auffordert. So können sie die volle Kapazität des Akkus sehr lang nutzen und ärgern sich nicht über einen schwächelnden Akku.

Dieser Beitrag wird bereitgestellt von itbcsit business consulting & solutions e. U. – Ihr IT-Experte Jens Lumpe

support
Kann ich helfen?
+436642017859
Skype Chat
Skype Anruf
Support Ticket